Heinrich II.

Heinrich II.

Auf Otto III. folgte 1002 Heinrich II. oder der Heilige, der sich ganz von seiner übergroßen Achtung vor den Geistlichen beherrschen ließ und ein rechter wahrer Stiefvater des deutschen Reichs war, dessen Güter und Einkünfte er großenteils an den Klerus verschenkte. Von ihm wurde 1007 das Bistum zu Bamberg gestiftet, wo er auch begraben liegt. Er starb im Jahre 1024 und war der letzte sächsische Kaiser. Den Heiligen nannte man ihn wegen seiner Frömmigkeit und weil er ein großer Priesterfreund war.

Ein Kommentar:

  1. Horst R. Fleischer

    Wer sich für Heinrich II. interessiert, sollte sich den Heinrichsturm (ca. 384 m ü. NN) ansehen. Ich war am 21.11.2018 mit meiner Frau vor Ort. Allein der Blick über Bad Abbach, die historische Kirche mit Friedhof sind sehenswert.
    Interessant auch die Angaben auf den Infotafeln. Dort sind einige zeitliche und technische Informationen zu lesen. Diese Informationstafeln wurden vom Heimat und Kulturverein 2004 gestiftet. Tafel I: Die Burg Abbach – Um 910 erste Erwähnung als befestigte Anlage. 1119 Zerstörung durch den Bischof von Bamberg. Zwischen 1224 u. 1229 Neubau der Burganlagen u. Errichtung des Bergfriedes durch die Wittelsbacher. Im 30jhr. Krieg zw. 1633 u. 1648 mehrmalige Brandschatzung durch die Schweden. Später nur noch Sitz eines Pflegegerichtes. Die Burganlagen: Längenausdehnung ca. 180m, 2,50m starke Ringmauer mit südl. Zugang über Brücke und Torturm.
    Heinrichsturm: Bergfried einer Burganlage baierischer Herzöge, auf älteren Teilen erbaut 1200 – 1229, zerstört 1297. Am 31. Aug. 1979 Teileinsturz der Außenmauer, Beendigung der Turmsanierung 1985. Höhe 27m Mauerwerk, Buckelquader 4,5m, Innen 2 übereinanderliegende, achteckige Kuppelgewölbe 8,6m und 8,2m hoch. Im Volksmund auch Hungerturm genannt.
    Ausgiebige Informationen liefert der Text von Dr. Alfons Kraus: “„Heinrichsturm“ oder „Hungerturm“ – Was ist die zeitgeschichtlich adäquate Bezeichnung? auf nachfolgender Internetseite: https://www.bad-abbach.de/de/de/markt-bad-abbach/archiv/lesebuch/heinrichsturm-oder-hungerturm-was-ist-die-zeitgeschichtlich-adaequate-bezeichnung/
    Horst R. Fleischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*