Vulkanausbrüche

Die folgende Auflistung sammelt alle Vulkanausbrüche, die sich im Mittelalter auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands oder auch Europas ereigneten. Da es nicht besonders viele aktive Vulkane in unserer Region gibt, hält sich die Länge der Liste in Grenzen.

Weitere Naturkatastrophen wie Seuchen, Überschwemmungen oder extreme Wetterereignisse findest du auf den anderen Seiten. Diese Listen sind auch viel besser gefüllt.

Auflistung aller Vulkanausbrüche im Mittelalter

420: Vulkanausbruch

Der Vulkan Ätna brach aus, die Ernte fiel schlecht aus und Seuchen griffen um sich[5].

512 – 517: Vulkanausbruch

Ausbruch des Vesuvs und gleichzeitig eine fünfjährige Trockenperiode in Palästina.

538: Vulkanausbruch

Schon im Jahre 534 bemerkte man im Vesuv ein ungewöhnliches Toben. Doch der Ausbruch erfolgte erst im Jahr 538.

März 683: Ausbruch des Vesuvs

Im März fing der Vesuv an, in Bewegung zu geraten und einige Tage lang Flammen auszuspeien. Dabei wurde weit und breit die Vegetation durch fallende Asche zerstört. So kann dieser Ausbruch nur mit dem aus dem Jahr 79 verglichen werden.

726: Im Meer entsteht eine neue Insel

In jenem Jahr fing in der Nähe der Insel Santorini (Thera) die See zu rauchen an; bald darauf brachen Flammen hervor, das Wasser geriet ins Kochen, allmählich wurden Bims-Steine ausgeworfen, die zum Teil bis auf die Küste Klein-Asiens (Dardanellen) gelangten. Nachdem dies einige Tage gedauert hatte, bildete sich eine neue Insel.

812: Der Ätna bricht aus

Nach einer Pause von vierhundert Jahrengab es im JAhr 812 wieder einen Ausbruch des Ätna.

879: Ausbruch des Vesuvs

900: Vulkanischer Ausbruch des Kattlagiau-Jokul auf Island

 


Quelle:

[5] Mendez des Silva, catálogo real y genealógico, p. 79. (Villalba.)

zitiert nach:

Dr. Friedrich Schnurrer: Die Krankheiten des Menschengeschlechts historisch und geographisch betrachtet: Der historischen Abtheilung… Theil. Vom Anfang der Geschichte bis in die Mitte des fünfzehnten Jahrhunderts, Band 1, Tübingen: Osiander Verlag, 1823


Ein Kommentar:

  1. schreibt ma MEHR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*