Stände im Mittelalter

Die Gesellschaft des Mittelalters wurde in 4 Stände unterteilt. Jeder Mensch gehörte demnach einem der Stände an:

1. Stand
Klerus

2. Stand
Adel

3. Stand
Bauern und Bürger

der “Rest” (manchmal auch 4. Stand genannt
Hörige, Bettler, Dirnen, Knechte, Mägde, Tagelöhner

7 Kommentare:

  1. hallo! Wen kann man denn bei einer Hausarbeit als Autor angeben? LG

  2. Hallo! Welchen Autor kann ich bei einer Hausarbeit angeben? Liebe grüße

  3. Fehler gefunden

    Der erste Stand war der Klerus
    und der Adel der zweite !

  4. Christian schwehla

    Hallo
    Ich suche einen knobibrot Stand für unsere mittelalterliche Hochzeit die wir anno 25.08.2018feiern es soll ein unvergessliches fest werden. Bitte meldet euch wenn ihr helfen könnt.
    Auf eine positive Meldung von euch würde ich mich freuen
    Gehabt euch wohl

    Dany und Christian

  5. Einen 4.Stand gab es nicht wirklich, da zwischen Ehrbaren und Unehrbaren unterschieden wurden. Erfasst wurden nur die Ehrbaren. Die Unehrbaren galten ja als standeslos und hatten somit – argumentativ(!) – den niedrigsten Stand inne; in dem sie eben in Keinem waren.^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*